1. Woche rum

Die erste Woche ist nun also rum und ich muss sagen, dass es mir wirklich immernoch gefällt hier in London. Haben zwar ausser der Oxfordstreet und der Towerbridge noch nichts gesehen, aber wir haben ja noch genug Zeit.

Unser Gastvater ist immernoch sehr rar, er hat erst 3 Nächte hier geschlafen und wir haben keine Ahnung wo der sonst ist. Aber die Gastfamilien werden von HostInternational streng geprüft also solls mir egal sein, hab nichts gegen ein WG Leben einzuwenden…

Letzte Nacht hat sich irgend ein Tier im Garten mit unserem Müll vergnügt. Ich versteh zwar nicht wieso man seinen vollen Müll im Garten lagert, aber wenn das „The British way of living“ ist, dann von mir aus =D

Wir haben heute beim genauen Hinsehen im Supermarkt (ja, auch aufm Sonntag sind hier alle Geschäfte auf) deutsches Brot für 89 Pents gefunden und uns wirklich sehr gefreut… kann kein Toastbrot mehr sehen.

Mit dem Einkaufen und Kochen klappt auch wirklich alles super, ich denke aus dem Vorhaben hier abzunehmen wird nichts, es gibt überall so geile Cookies…

Morgen geht dann die Schule wieder los und ich bin gespannt auf die neuen Leute die in die Klasse kommen. J

12.9.10 21:07

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ursula (13.9.10 20:00)
Gutes Brot ist auch superwichtig, dieses schlaffe Toastbrot dort kann ja mal gar nichts

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen